„Love Scam": Tirolerin überwies Tausende Euro an angeblichen Arzt

Durch einen Fall des sogenannten „Love Scammings“ wurde eine Einheimische um viel Geld betrogen. Sie fiel auf einen angeblichen Arzt herein, der ihr Liebe vorgaukelte.

  • Artikel
Internetbetrüger locken ihre Opfer oft mit der Liebes-Masche in die Falle.
© iStock

Innsbruck – Ende Oktober lernte eine Einheimische über das Internet einen angeblichen Arzt kennen, der sich laut eigenen Angaben im Kriegseinsatz im Jemen befand. Nach mehreren Nachrichten gaukelte der Unbekannte der Frau Liebe vor und erschlich sich so deren Vertrauen.

In der Zeit zwischen Oktober 2020 und Mai 2021 konnte der Mann die Tirolerin – unter Vorspiegelung falscher Tatsachen – zu mehrmaligen Geldüberweisungen auf in- und ausländische Konten verleiten. Das teilte die Polizei Oetz in einer Aussendung mit. Der letzten Forderung zu einer weiteren Zahlung im Mai 2021 kam die Österreicherin nicht mehr nach. Durch die Tat entstand der Frau laut Polizei ein Schaden im oberen, fünfstelligen Eurobereich. (TT.com)

Jetzt eine von drei Tourenrodel oder Lunch-Set gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte