Große Veranstaltungen auf der Festung Kufstein verschoben

  • Artikel
  • Diskussion
Die diesjährigen Vorstellungen des Operettensommers Kufstein werden so wie andere Großveranstaltungen auf der Festung verschoben. Die Karten behalten ihre Gültigkeit.
© Osterauer

Kufstein – Die Corona-Pandemie hat im Vorjahr die Veranstaltungen auf der Festung Kufstein verhindert. Und auch der Sommer und Herbst 2021 werden nicht wie geplant über die Bühne gehen. In einer gemeinsamen Aussendung teilten Josef Resch von der „OperettenSommer Veranstaltungs GmbH“ und Konzertveranstalter Peter Lindner von „Lindner Music“ am Donnerstag mit, dass „die aktuell veröffentlichte Corona-Verordnung nicht mit dem speziellen Sicherheitskonzept vereinbar“ sei, das für die Wind und Wetter ausgesetzte Veranstaltungsarena auf der Festung Kufstein gelte. Deshalb würden alle großen Veranstaltungen, die heuer geplant waren, auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Betroffen sind die Aufführungen von „Evita“ im Rahmen des Operettensommers Kufstein sowie die Konzerte von und mit Herbert Pixner, Hansi Hinterseer oder Rainhard Fendrich. Bereits gekaufte Karten würden ihre Gültigkeit behalten.

„Die nochmalige Verschiebung unserer Veranstaltungen tut uns natürlich leid“, sagt Josef Resch im Gespräch mit der TT, „aber wir haben keine Wahl. Die Sicherheit der Besucherinnen und Besucher ist oberstes Gebot.“ Nähere Informationen auf operettensommer.com bzw. lindnermusic.at (TT)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte