Weiterer Gastgarten für Innsbrucker Altstadt, 190.000 Euro für Gratisparken

  • Artikel
  • Diskussion
Die baustellengeplagte Altstadt bekommt beim „Weißen Kreuz“ einen weiteren Gastgarten.
© Daum

Trotz heftigen Protests der Grünen, NEOS, SPÖ und der Alternativen Liste Innsbruck fand ein Antrag der ÖVP zum Gratisparken in Innenstadt-Tiefgaragen eine Mehrheit. Demnach sollen in jenen Garagen mit städtischer Beteiligung an Freitagen und Samstagen die ersten vier Stunden zum Preis von 3 Euro zur Verfügung stehen. Die anderen Garagen sollen für die ersten zwei Stunden kostenlos sein, wobei die Stadt die erste Stunde übernimmt unter der Voraussetzung, dass die zweite von den Garagenbetreibern getragen wird. Diese Maßnahme kostet die Stadt Innsbruck 190.000 Euro (finanziert aus dem Corona-Wirtschaftstopf) und soll ab Mitte Juni für sechs Wochen umgesetzt werden.


Auch das gibt es im Innsbrucker Gemeinderat: einen dringenden Antrag aller (!) Fraktionen. Zur Unterstützung der Club- und Nachtkulturszene, die besonders hart von der Corona-Krise getroffen wurde, beschloss der Gemeinderat, bis zu 150.000 Euro für einen von Stadt, Land und Wirtschaftskammer zu gleichen Teilen getragenen Fonds zur Verfügung zu stellen. Damit sollen die Einrichtungen der Clubkultur vor einer Schließung bewahrt werden.


28,9 Quadratmeter Gastgarten sorgten für eine fast zweistündige Diskussion. Am Ende stand der mehrheitliche Beschluss, vor dem neu sanierten Hotel Weißes Kreuz in der Altstadt einen Gastgarten für eine Saison zu genehmigen – trotz der Proteste eines Unternehmers, der hinter dem Gastgarten ein Handelsgeschäft betreibt. Die Diskussion hat gezeigt, dass eine Evaluierung der Gastgartenverordnung notwendig ist. Ein entsprechender ÖVP-Antrag wurde angenommen.


Der Posten des Finanzdirektors der Stadt Innsbruck steht vor der Neubesetzung. Laut Bürgermeister Georg Willi (Grüne) hat sich ein „fachliches Schwergewicht“ auf diese Position beworben. Derzeit laufen mit dieser Person Gehaltsverhandlungen. Einigt man sich, wie Willi hofft, könnte – was Willi hofft – mit Anfang Juli ein nahtloser Übergang stattfinden. Johannes Müller ist noch bis 30. Juni im Amt. (dd)

3x Weber-Grill und 10x Just Spices Gewürzbox zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte