Plus

Mit Suppenwürfeln und Mamas Knödeln zieht Knabl ins Trainingslager

Nach erfolgter Zweitimpfung brach Luis Knabl am Donnerstag zu einem sechswöchigen Höhentrainingslager nach St. Moritz auf – lediglich unterbrochen von der Triathlon-Heim-EM in Kitzbühel (18.–20. Juni).

  • Artikel
  • Diskussion
Luis Knabl übersiedelt für sechs Wochen nach St. Moritz und wird dabei täglich sieben bis acht Stunden trainieren. Alles für sein großes Ziel Olympia in Tokio.
© Max Hofstätter

Von Max Ischia

Innsbruck, St. Moritz – Was macht Luis Knabl, wenn er einen Stich im linken Oberarm verspürt? Er macht sich erst einmal keine Sorgen. Und hofft vielmehr, dass die am Donnerstag erfolgte zweite Corona-Impfung keine gröberen Nebenwirkungen zeitigt. Schließlich zog es Tirols Paradetriathleten gleich im Anschluss ins Engadin, wo er ein sechswöchiges Trainingslager aufschlägt – lediglich unterbrochen von der Heim-Europameisterschaft in Kitzbühel (18.–20. Juni.). Aber der Reihe nach.


Kommentieren


Schlagworte