Plus

Chronischer Geldmangel führte zu jähem Aus der Kinder-Therapiezentren

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Neben der Eule in Innsbruck sperrt auch das forKIDS Therapiezentrum mit Jahresende zu.
© Angerer

Kitzbühel, Innsbruck – Das Ende für die Kindertherapiezentren Eule in Innsbruck und das forKIDS der Diakonie in Kitzbühel schlägt weiter Wellen. Die Liste Fritz kritisiert, dass die Lebenshilfe als Eigentümerin der Eule von der Landesregierung 700.000 Euro „für das Zusperren“ erhält. Im Land wird das mit Verwunderung zur Kenntnis genommen, schließlich sichert dieser Maximal-Zuschuss den Fortbestand bis zur Auflösung.


Kommentieren


Schlagworte