39-Jähriger hantierte auf offener Straße mit Revolver in Salzburg

Der Mann hatte die Waffe zuvor aus einem Geschäfte gestohlen. Wie die Polizei mitteilt, gilt ein aufrechtes Waffenverbot gegen den 39-jährigen Serben.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© APA

Salzburg – Mit einem echten Revolver hat am Freitagnachmittag ein 39-Jähriger auf offener Straße in Salzburg-Schallmoos herum hantiert. Besorgte Zeugen schlugen Alarm. Mehrere Polizeistreifen rückten aus und entwaffneten den Mann. Die ungeladene, goldfarbene Schusswaffe hatte er zuvor aus einem Geschäft gestohlen, wie Ermittlungen ergaben. Dem Ladenbesitzer war der Diebstahl zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht aufgefallen. Das berichtete die Polizei in einer Presseaussendung.

Der Serbe soll zu keinem Zeitpunkt den Revolver auf andere Menschen gerichtet haben, wie die Polizei auf Anfrage mitteilte. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass gegen den Mann ein aufrechtes Waffenverbot bestand. Er nahm zuvor mehrere Medikamente zu sich und klagte über Kreislaufprobleme, daher brachte ihn die Rettung in ein Spital. Der Serbe wurde bei den zuständigen Behörden angezeigt. (APA)


Schlagworte