Prozession in Innsbruck am Feiertag abgesagt

  • Artikel
  • Diskussion
Die Monstranz wird zu Fronleichnam öffentlich gezeigt.
© Pixabay

Innsbruck – Trotz der Lockerungen ist es auch heuer nicht möglich, die Fronleichnamsfeiern in gewohnter Weise durchzuführen. Wie die Diözese Innsbruck gestern mitgeteilt hat, wird es die Tiroler Landesprozession am Donnerstag erneut nicht in der traditionellen feierlichen Form geben. Allerdings wird – ähnlich wie im Vorjahr – der Fronleichnamstag um 9 Uhr im Dom zu St. Jakob in Innsbruck mit einem festlichen Gottesdienst mit Bischof Hermann Glettler begonnen. Diesem folgt eine einfache Prozession mit dem Allerheiligsten zur Annasäule in der Maria-Theresien-Straße. Dort wird eine kurze Wort-Gottes-Feier mit Predigt und Segen für die Stadt Innsbruck und das Land Tirol stattfinden. Viele Pfarren der Diözese Innsbruck laden wieder zu einer Fronleichnamsfeier in abgeänderter und kleinerer Form. Oft entfallen die Prozessionen oder sind stark gekürzt. In einigen Gemeinden wird der Gottesdienst ins Freie verlegt. (TT)


Kommentieren


Schlagworte