Plus

Superfood Brennnessel: „Nur von ihr kann man sechs Monate leben“

Unkraut? Von wegen. Ein Garten voller Brennnesseln mag ungepflegt wirken. Doch deren Blätter, Samen und Wurzeln schmecken, fördern die Gesundheit und dienten einst sogar zur Stoffherstellung.

  • Artikel
  • Diskussion
Symbolbild.
© iStock

Von Judith Sam

Innsbruck – Dekorativ sehen sie nicht aus, die Brennnesseln. Diese grünen Halme, die selbst in ihrer Blüte nicht mit der Schönheit anderer wilder Gewächse wie Vergissmeinnicht konkurrieren können. Kein Wunder, dass mancher Nachbar grummelt, wenn er sieht, dass man Brennnesseln im Garten gedeihen lässt.


Kommentieren


Schlagworte