Entgeltliche Einschaltung

Arlbergbahnstrecke im Juni wegen Bahnbauarbeiten gesperrt

Von 7. Juni bis 2. Juli 2021 führen die ÖBB Instandhaltungsarbeiten auf der Arlbergbahnstrecke durch. Die Strecke ist in dieser Zeit für den Zugverkehr gesperrt. Für die Reisenden wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Zwischen Imst und Schönwies werden während der Sperre rund 6200 Meter Schienen samt Schwellen und Untergrund erneuert.
© ÖBB/Zenger

Auch Bahnstrecken brauchen immer wieder ein umfassendes Service, damit die Züge sicher und pünktlich unterwegs sind. Wegen wichtiger Instandhaltungsarbeiten ist die Arlbergbahnstrecke von 7. Juni bis zum 2. Juli 2021 ab Ötztal für den Zugverkehr gesperrt. So werden z.B. im Tiroler Abschnitt der Bahnstrecke im Bereich zwischen Imst und Schönwies rund 6.200 Meter Schienen samt Schwellen und Untergrund erneuert. An der Trisannabrücke werden ebenfalls Erhaltungsarbeiten durchgeführt. Zudem finden zwischen Strengen und St. Anton am Arlberg Forstmulcharbeiten zum Schutz der Bahntrasse statt. Durch die Arbeiten kommt es zu folgenden Abweichungen:

Fernverkehr: Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen zwischen Ötztal – Bludenz – Feldkirch – Sargans und retour (Ausnahme: RJX 168 Wien – Zürich und RJX 161 Zürich – Wien. Diese Züge werden zwischen Ötztal und Zürich / retour im SEV geführt). Ab Innsbruck Hbf. verkehrt der RJX 666 statt 06.42 Uhr bereits um 06.20 Uhr bzw. der EC 118 statt 08.54 bereits um 08.43 in Richtung Ötztal. Die Busse des SEV unterscheiden sich durch folgende farbliche Kennzeichnung:

• Grün gekennzeichnete Fernverkehrsbusse fahren direkt vom Einstiegsort ohne Zwischenhalt zum Zielort nach Bludenz – Feldkirch – Sargans (für RJX 168 bis Zürich) bzw. in der Gegenrichtung von Sargans – Feldkirch – Bludenz (für RJX 161 ab Zürich) direkt durch bis nach Ötztal.

• Rot gekennzeichneten Fernverkehrsbusse fahren jeweils zum gewünschten Ziel zwischen Ötztal und Bludenz bzw. Sargans. Hinweis: Die Züge des internationalen Fernverkehrs nach bzw. von Zürich fallen während der Dauer der Sperre der Arlbergbahnstrecke zur Gänze aus. Die Reisenden werden gebeten, zwischen Sargans und Zürich auf das nationale Angebot der SBB auszuweichen.

Die ÖBB führen auf der Arlbergbahnstrecke von 7. Juni bis 2. Juli umfangreiche Instandhaltungsarbeiten durch.
© ÖBB/Zitz-Maasa

Nahverkehr: Für die Nahverkehrszüge wird ein Schienenersatzverkehr (gelb gekennzeichnet) mit Bussen zwischen Ötztal und Landeck-Zams eingerichtet. Diese Busse halten in Roppen, Imst-Pitztal und Schönwies. Der Bahnhof Imsterberg wird während der Dauer der Sperre mit einem Shuttle-Taxi bedient.

Eingeschränkte Parkmöglichkeit an der Park+Ride Anlage in Ötztal Bahnhof. Am Bahnhof Ötztal steht die Park+Ride Anlage nur eingeschränkt zur Verfügung. Die ÖBB haben als Alternative einen zusätzlichen Parkplatz im Bereich der Einfahrt nach Ötztal Bahnhof von der Landesstraße B171 beim Busparkplatz der Ötztaler Verkehrsgesellschaft geschaffen. Hier ist ein Fußweg von 10 min zum Bahnhof einzuplanen. Reisende werden daher ersucht, wenn möglich auf den eigenen PKW zu verzichten.

Reisende werden gebeten sich vor Fahrtantritt zu informieren. Die ÖBB bitten um Verständnis und ersuchen die Reisenden, sich rechtzeitig im Vorfeld über die Änderungen zu informieren, sowie Zeitreserven einzuplanen und die abweichenden Abfahrtsstellen der Busse zu berücksichtigen.

Alle Informationen sind auf der ÖBB Streckeninformation, der ÖBB App, beim ÖBB Kundenservice unter 05-1717 sowie unter fahrplan.vvt.at und vmobil.at verfügbar.


Schlagworte