Zillertal Challenge auf Rekordkurs: Klick-Hits auf YouTube

111 Betriebe und Vereine machen beim Aufruf zu mehr Lebensfreude mit.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion
Auch der Stummer Schrei macht bei der Aktion mit und dreht ein lustiges Video.
© manfredhaun.com

Stumm i. Z. – Das Team des „Dorfbäck“ in Stumm kann es noch immer nicht glauben. Sie haben Mitte März die Aktion „Zillertal Challenge“ ins Leben gerufen. Es ging darum, die Lebensfreude trotz schwieriger Corona-Zeit hochleben zu lassen. Aber auch zu zeigen, dass Betriebe und Vereine sich nicht unterkriegen lassen. Das Startvideo aus der Bäckerei erreichte innerhalb von 48 Stunden über 86.000 Aufrufe, 773 Likes und wurde 600-mal in sozialen Netzwerken geteilt.

📽️ Video | Dorfbäck Bäckerei Café | Zillertal Challenge

„Das ist ein Wahnsinn“, freut sich Initiatorin Christina Wurm. Denn elf Wochen später ist der Hype um die Challenge ungebrochen. Bisher haben unter dem Motto „A echter Zillertaler geht nit unter“ 111 Betriebe, Vereine und Höfe ihre Videos online gestellt. Laut Wurm kamen rund 1,7 Mio. Videoaufrufe und 12.124 geteilte Beiträge zusammen. Heute geht die Homepage www.zillertalchallenge.at online, um alle Videos und die Fülle an Lebensfreude zu sammeln. Denn es finden sich noch immer neue Teilnehmer. Auch der Verein Stummer Schrei dreht gerade sein Video zur Challenge. (TT)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte