Nachbarschaftsstreit in Innsbruck eskalierte: 42-Jähriger drohte mit Axt

  • Artikel

Innsbruck – Am Dienstagabend eskalierte ein Nachbarschaftsstreit zwischen einem nigerianischen und einem griechischen Staatsangehörigen in Innsbruck. Was mit einer verbalen Auseinandersetzung begann, endete damit, dass der 42-jährige Nigerianer seinen Kontrahenten mit einer Axt bedrohte.

Die beiden konnten durch die eintreffende Polizei voneinander getrennt werden. Beide Männer wiesen leichte Verletzungen auf. Im Zuge der Amtshandlung wurde festgestellt, dass sich der 42-jährige Nigerianer illegal in Österreich aufhält und ein Einreiseverbot gegen ihn besteht. Er wurde daraufhin vorläufig festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum Innsbruck überstellt. Gegen ihn wurde zudem ein vorläufiges Waffenverbot sowie ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen. (TT.com)


Schlagworte