Neuer Glanz für Südtiroler Siedlung in Jenbach

Acht Jahre nach Baubeginn bietet die Prantlsiedlung in Jenbach in 190 modernen Wohnungen Platz.

  • Artikel
  • Diskussion
Die NHT hat insgesamt 32,4 Mio. Euro in die Modernisierung des Wohnviertels „Prantlsiedlung“ in Jenbach gesteckt.
© NHT/Berger

Jenbach – 40 Südtiroler Siedlungen in 17 Tiroler Gemeinden, viele davon marode. „Mit all diesen Siedlungen hat die Neue Heimat Tirol ein besonderes Erbe in ihrem Wohnungsbestand“, sagt NHT-Geschäftsführer Markus Pollo: „Bei vielen Gebäuden ist das Ende der Lebensdauer erreicht. Entsprechend investieren wir derzeit tirolweit massiv in die Modernisierung dieser Anlagen.“

In Jenbach ist das erste Kapitel abgeschlossen. Die Arbeiten für die neue „Prantlsiedlung“ nach Plänen des Tiroler Architekturbüros teamk2 sind beendet, kürzlich wurde der letzte Abschnitt mit 46 leistbaren Mietwohnungen übergeben. Im Zuge des Neubaus konnten insgesamt 190 Wohnungen errichtet werden. Das ist ein Plus von 50 Prozent gegenüber dem Altbestand. Große Fensterelemente sorgen nun für eine helle Wohnatmosphäre. Alle Wohnungen sind zudem jetzt mit Terrassen oder Balkonen ausgestattet. Großzügig angelegt sind auch die Außenflächen mit einem Kinderspielplatz und Verweilbereichen. Die Autos parken unterirdisch in der zentralen Tiefgarage.

Ein besonderer Fokus wurde auf die Klimafreundlichkeit gelegt: Die Bauausführung erfolgte im Passivhausstandard mit einer kombinierten Pellets- und Gasheizung sowie einer Photovoltaikanlage am Dach. Eine Skulptur des Schwazer Künstlers Jürgen Bauer erinnert an die Wurzeln der Südtiroler Siedlung.

Mit der Neugestaltung der Tratzbergsiedlung im Westen der Marktgemeinde steht das nächste Großprojekt vor der Tür. BM Dietmar Wallner begrüßt die rege Bautätigkeit: „Die Nachfrage nach leistbarem Wohnraum ist ungebrochen. Daher freuen wir uns über die zusätzlichen Wohnungen.“ (TT)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte