England spielt gegen das ÖFB-Team mit für die EM eliminierten Kickern

So kündigte Teamchef Gareth Southgate etwa an, dass Jesse Lingard gegen das ÖFB-Team (21 Uhr/ORF 1) beginnen wird, obwohl der Offensivspieler nicht für den EURO-Kader nominiert wurde.

  • Artikel
  • Diskussion
England-Teamchef Gareth Southgate setzt gegen Österreich Spieler ein, die nicht im EM-Kader stehen.
© Michal Kamaryt via www.imago-images.de

Middlesbrough - Englands Fußball-Teamchef Gareth Southgate hat für die zwei anstehenden EM-Testspiele einen ungewöhnlichen Weg bei der Personalauswahl eingeschlagen. Der 50-Jährige reduzierte den Großkader am Dienstag wie vorgegeben auf 26 Spieler, die gestrichenen sechs Kicker bleiben jedoch für die Partien am Mittwoch gegen Österreich und am Sonntag gegen Rumänien im Kader und könnten in diesen Matches sogar eingesetzt werden.

🔗>>> Erster EM-Härtetest steigt in England, ÖFB-Team mit Ausfällen

So kündigte Southgate etwa an, dass Jesse Lingard gegen das ÖFB-Team beginnen wird, obwohl der Offensivspieler nicht für den EURO-Kader nominiert wurde. "Er kann mir zeigen, dass ich falsch gelegen bin", sagte Southgate.

Auch die ebenfalls nicht für die Endrunde berücksichtigten James Ward-Prowse (Southampton), Ollie Watkins (Aston Villa), Ben Godfrey (Everton), Ben White (Brighton) und Aaron Ramsdale (Sheffield United) brechen ihre Zelte bei der Auswahl nicht ab und verzichten vorerst auf einen Urlaubsantritt. "Dass sie bei uns bleiben zeigt, wie sehr ihnen die Nationalmannschaft am Herzen liegt", meinte Southgate.

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.

Der Coach hat die zusätzlichen Spieler auch deshalb gern bei sich, weil ihn derzeit noch Personalprobleme plagen. Harry Maguire (Manchester United) befindet sich im Aufbautraining und kommt für das Österreich-Spiel ebensowenig infrage wie der verkühlte Jadon Sancho (Dortmund). Jordan Henderson (Liverpool) macht laut Southgate gute Fortschritte, dürfte aber noch Aufholbedarf im körperlichen Bereich haben.

Mason Greenwood (Manchester United) fällt verletzungsbedingt für die EM aus. Die im Champions-League-Finale eingesetzten Mason Mount, Reece James und Ben Chilwell (Chelsea) sowie Kyle Walker, John Stones, Phil Foden und Raheem Sterling (Manchester City) dürften gegen Österreich geschont werden.

Größter Aufreger bei der Kadernominierung war die Ausbootung des bei West Ham wiedererstarkten Lingard. Für Verwunderung sorgte auch die Tatsache, dass Southgate mit James, Walker, Kieran Trippier und Trent Alexander-Arnold gleich vier Rechtsverteidiger in seinen EM-Kader holte. Diesen Themen wurde bei der Abschlusspressekonferenz breiter Raum gegeben - im Gegensatz zum ÖFB-Team, über das Southgate keine Worte verlor. (APA)


Kommentieren


Schlagworte