Paragleiter musste in Baum notlanden: Einsatz in Außervillgraten

Ein Paragleiter konnte die Bremsleine seines Schirmes nicht mehr lösen und musste notlanden. Dafür suchte er sich einen Baum aus. Die Bergrettung musste ausrücken.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© ZOOM-TIROL

Außervillgraten – Glimpflich ist ein Unfall beim Paragleiten für einen 51-jährigen Deutschen ausgegangen. Der Mann startete am Samstag um 11.43 Uhr im Bereich des Thurntaler in Außervillgraten. Die Bremsleine seines Fluggerätes verhängte sich und ließ sich nicht mehr lösen, wie die Polizei beschreibt. Der Mann musste deshalb schleunigst landen. Das Gelände war dafür zu steil. Deshalb entschied sich der Mann, in einem Baum notzulanden.

Der Begleiter des Mannes setzte einen Notruf ab. Der 51-Jährige wurde von der Bergrettung Sillian unverletzt geborgen. (TT.com)


Schlagworte