Politiker reisten über den Grenzgipfel ins Außerfern ein

  • Artikel
  • Diskussion
Alfons Haf (BM Pfronten), LTP Sonja Ledl-Rossmann, Enrico Corongiu (BM Mittenwald), Elisabeth Koch (BM Garmisch), Claudia Zolk (VBM Garmisch) und Stephan Märkl (BM Grainau, v. l.) auf der Zugspitze.
© Schimana

Ehrwald – Ein für die Grenzregionen Außerfern, Allgäu und Werdenfelser Land bedeutsames Treffen hat kürzlich auf der Zugspitze stattgefunden: Regionalpolitiker aus Garmisch, Grainau, Pfronten und Mittenwald haben sich auf 2961 Meter Seehöhe begeben und sind dort mit Registrierung nach Österreich eingereist. Erwartet wurden sie auf Tiroler Seite von Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann und dem Reuttener Vize-BM Klaus Schimana. „Die Grenzschließung war für unsere Grenzregion eine Katastrophe. Mit diesem Gipfeltreffen wollen wir zeigen, dass die Politik vollzieht, was bei den Menschen längst Realität ist: eine breite Bindung und Verflechtung zwischen den Regionen“, waren sich die Teilnehmer einig. (TT)


Kommentieren


Schlagworte