Jubiläums-Kunststraße Imst sucht Künstler

Die Ausschreibung für Teilnehmer beim 20-Jahr-Jubiläum lauft bis zum 30. Juni.

  • Artikel
  • Diskussion
BM Stefan Weirather, Sarah Plattner und Andrea Bubik-Schöpf (v. l.) freuen sich auf Bewerbungen.
© Paschinger

Imst – „Brückenschlag – die Kunst der Verbindung“ lautet das Motto der 20. Imster Kunststraße, die auch heuer wieder an drei Wochenenden im Advent – vom 26. November bis 12. Dezember – stattfinden wird. Nun sucht das Kuratorenduo Andrea Bubik-Schöpf und Sarah Plattner nach Künstlern, die diese Jubiläums-Kunststraße bespielen.

Die Kunststraße Imst 2021 konzentriert sich auf die vier Sparten Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Musik und Literatur. Nämlich einerseits Bildende Kunst als Dauerausstellung in den Galerien, Schaufenstern und eventuell im öffentlichen Raum und andererseits Beiträge der Darstellenden Kunst, Musik und Literatur, welche zu den wöchentlich wechselnden Themen in einem temporär installierten Kulturzentrum stattfinden. Die drei Wochenthemen sind Mundart/Dialekt, Frauenleben früher/heute/Zukunft und multi- bzw. interkulturelle Gesellschaft.

Es können künstlerische Beiträge und Arbeiten aus allen Disziplinen eingereicht werden. Die Ausschreibung richtet sich an Einzelkünstler, Künstlergruppen, Kunstvereine, das Mindestalter für Einreicher ist 16 Jahre. Die Unterlagen sind per E-Mail als PDF oder Download-Link an: kultur@imst.gv.at, www.kultur-imst.at, auf dem Postweg: Kulturreferat Stadt Imst, Rathausstraße 9, A-6460 Imst, Kennwort: Kunststraße zu richten. Die Auswahl der Arbeiten erfolgt nach Kriterien von Themenrelevanz und Originalität über die Leitung der Kunststraße. (TT)

Jetzt eine von drei Tourenrodel oder Lunch-Set gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte