Dolomitenradrundfahrt steigt erst am Ersatztermin im Juli

  • Artikel
  • Diskussion

Lienz – Vorsorglich hatten die Veranstalter um Franz Theurl zu Jahresbeginn bereits einen Ersatztermin im Juli angesetzt, falls der 13. Juni aufgrund der Covid-Vorgaben als Renntag für die 33. Dolomitenradrundfahrt nicht gehalten werden könnte. Im Vorjahr musste das Rennen abgesagt werden. „Die Entscheidung ist gefallen: Die 33. Dolomiten-Radrundfahrt findet statt“, verkündete Theurl gestern in einer Aussendung. Renntermin ist der Sonntag, 18. Juli. Die Teilnehmerzahl ist auf 1000 begrenzt. Anmeldungen sind weiterhin möglich unter www.dolomitensport.at.

Teilnehmer, die ihre Unterkünfte bereits für das kommende Wochenende gebucht hatten, werden vom Tourismusverband Osttirol bei der Umbuchung unterstützt. Um alle Covid-Vorschriften einhalten zu können, wird ein Sicherheitskonzept erstellt. Zusätzlich zum Massenstart können auch Einzelstarts gewählt werden.

„Wir wollen mit der Durchführung auch ein Zeichen setzen“, sagt der Veranstalter. „Viele andere Bewerbe sind leider auch heuer bereits gestrichen worden. Wir laden zu einem der ersten Rennen und sind zuversichtlich, dass uns ein großes Sportfest für Körper, Geist und Seele gelingen wird.“

Der Radmarathon SuperGiroDolomiti musste dagegen erneut abgesagt werden. „Die Bedingungen in Italien lassen uns keine Wahl.“ (bcp)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte