Plus

Kein Traum in Weiß: Die wichtigsten Fakten zum Farbstoff Titandioxid

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit stuft den Farbstoff Titandioxid als „nicht sicher“ ein. Die wichtigsten Fakten zu diesem Zusatzstoff E171.

  • Artikel
  • Diskussion
Das Farbpigment Titandioxid findet sich oft in weißen Überzügen wie etwa Fondant, aber auch in Mozzarella.
© iStock

Von Rosa Karbon

Was ist Titandioxid?

Titandioxid ist ein weißes Farbpigment, das aus dem natürlich vorkommenden Metall Titan gewonnen wird. In der Lebensmittelindustrie wird Titandioxid als Bestandteil weißer, glänzender Überzüge beispielsweise von Süßigkeiten eingesetzt. Derzeit ist es als Zusatzstoff E171 zugelassen, die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) warnt nun aber vor dem weißen Farbstoff und stuft ihn als „nicht sicher“ ein. Einzige Funktion von Titandioxid ist es, das Lebensmittel visuell ansprechender zu machen, ansonsten farblosen Lebensmitteln Farbe zu verleihen oder ihnen ihr ursprüngliches Erscheinungsbild zurückzugeben. Dadurch erscheinen sie wieder knackig, frisch und glänzend. „Im Endeffekt ist es ein kosmetischer Stoff, der in unserem Essen nichts verloren hat“, sagt die Ernährungswissenschafterin Birgit Beck vom Verein für Konsumenteninformation (VKI).


Kommentieren


Schlagworte