Probeführerscheinbesitzer war in Bichlbach 100km/h zu schnell unterwegs

In einem Baustellenbereich auf der Fernpassstraße hatten sich mehrere Lenker nicht an das 30er-Tempolimit gehalten. Einem Probeführerscheinbesitzer wurde das zum Verhängnis.

  • Artikel

Bichlbach – Mit 131 Kilometern pro Stunde ist ein junger Autofahrer (17) am Montagabend durch einen Baustellenbereich auf der Fernpassstraße bei Bichlbach gerast. Erlaubt gewesen wären 30km/h. Zuvor hatte die Polizei bereits Hinweise erhalten, dass im besagten Abschnitt zu schnell gefahren werde. Gegen 17.20 Uhr fuhr der 17-Jährige schließlich durch die Radarmessung. Den Probeführerscheinbesitzer erwartet nun eine Anzeige. (TT.com)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Schlagworte