Bei Arbeiten Gasleitung beschädigt: Innsbrucker Mehrparteienhaus evakuiert

Ein 25-Jähriger bearbeitete mit einem Winkelschleifer eine Wand, dabei beschädigte er die Gasleitung. Die Feuerwehr rückte an, niemand wurde verletzt.

  • Artikel

Innsbruck – Die Berufsfeuerwehr Innsbruck musste am Mittwochvormittag ausrücken, weil ein 25-Jähriger in einer Wohnung im Stadtteil Hötting eine Gasleitung beschädigt hatte. Wie die Polizei berichtet, führte der Mann gegen 9.20 Uhr mit einem Winkelschleifer Arbeiten an einer Wand durch, als es zu dem Missgeschick kam.

Als er den Gasgeruch bemerkte, verließ er die Wohnung und setzte einen Notruf ab. Zwei weitere Personen in dem Mehrparteienhaus wurden sofort evakuiert. Die Feuerwehr verschaffte sich Zugang zum Gashaupthahn und stoppte die weitere Zufuhr. Verletzt wurde niemand. (TT.com)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte