Post-Zusteller unterschlug teures Elektrogerät in Imst: Anzeige

Bereits im März war der Diebstahl des Elektrogeräts aufgefallen, jetzt konnte die Polizei Imst einen Verdächtigen ausforschen: Es handelt sich um einen Post-Zusteller.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© Österreichische Post

Imst – Seine Unehrlichkeit brachte einem Post-Zusteller am Mittwoch eine Hausdurchsuchung ein: Schon im März hatte der interne Ermittlungsdienst der österreichischen Post AG Alarm geschlagen, weil der Diebstahl eines Paktes mit einem hochwertigen Elektrogerät aus der Zustellbasis in Imst aufgefallen war.

Im Zuge der Ermittlungen konnten Beamte der Polizeiinspektion Imst über die Seriennummer des Geräts einen Postzusteller bei der Zustellbasis als Verdächtigen ausforschen. Bei einer gerichtlich angeordneten Hausdurchsuchung entdeckten die Polizisten tatsächlich das Gerät, das der Mann noch verstecken wollte. Allerdings hatte er die Verpackung samt Versandaufkleber nicht weggeräumt, was schließlich die Unterschlagung ans Tageslicht brachte.

Der Österreicher gab zu, das Gerät gestohlen zu haben und händigte es den Beamten anschließend aus. Der Verdächtige wird auf freiem Fuß bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt. (TT.com)


Schlagworte