Reh in Wattenbach gestürzt: Große Bergeaktion der Feuerwehr

Das junge Tier war in den Wattenbach gestürzt und kam nicht mehr selbst heraus. Nach mehreren Versuchen das Reh zu bergen, musste eine größere Rettungsaktion gestartet werden.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Das Reh war in den durch die Niederschläge stark reißenden Wattenbach gestürzt.
© ZOOM.TIROL

Wattens – Die Feuerwehr in Wattens wurde am Mittwoch zu einer Tierrettung gerufen. Ein junges Reh war in den Wattenbach gestürzt. Nach mehreren Versuchen das Reh mittels Netz zu bergen, musste eine größere Rettungsaktion gestartet werden.

Nach mehreren Versuchen das Reh mittels Netz zu bergen, musste eine größere Rettungsaktion gestartet werden.
© ZOOM.TIROL

Die Feuerwehr Schwaz wurde mit Arbeitsboot samt Schwimmer angefordert. Die Betriebsfeuerwehr Wattenspapier wurde zur Unterstützung nachalarmiert, um das Wehr am Wattenbach zur Verringerung der Fließgeschwindigkeit zu bedienen.

Als das Reh in den Inn getrieben wurde, konnte das Boot das Tier orten und an Land treiben. Die Florianijünger und herbeigerufene Jäger konnten das Reh bergen und in eine Decke hüllen. Anschließend wurde es in eine Waldlichtung auf den Vögelsberg gebracht, wo es nun seine wiedergewonnene Freiheit genießt. (TT.com)

Das Tier wurde in eine Decke gehüllt und anschließend in eine Waldlichtung auf den Vögelsberg gebracht.
© ZOOM.TIROL

Kommentieren


Schlagworte