Plus

Plagiatsverdacht gegen Leiter der Justizanstalt Innsbruck

Der Sachverständige für Plagiatsprüfung Stefan Weber fand in der 2005 an der Uni Graz verfassten Diplomarbeit Potocniks in einer ersten Überprüfung „gravierende Textplagiate“.

  • Artikel
Mehrere Kapitel sollen seitenweise abgeschrieben worden sein.
© imago

Innsbruck – Gegen den Leiter der Justizanstalt in Innsbruck Reinhard Potocnik werden massive Plagiatsvorwürfe erhoben. Das bestätigt das Justizministerium gegenüber der TT. Der Sachverständige für Plagiatsprüfung Stefan Weber, der mit seiner Expertise heuer schon Christine Aschbacher zum Rücktritt als Arbeitsministerin veranlasst hatte, fand in der 2005 an der Uni Graz verfassten Diplomarbeit Potocniks in einer ersten Überprüfung „gravierende Textplagiate“. Auch das Vorwort und die ersten Seiten des zweiten Kapitels seien fast zur Gänze wortwörtlich abgeschrieben worden. Das trifft auf das Schlusskapitel ebenfalls zu.


Schlagworte