Vier Verletzte und 32 tote Tiere bei Brand eines Bauernhofes

  • Artikel

Maria Neustift – Bei einem Brand in einem neu errichteten Stall eines Bauernhofes in Maria Neustift (Bezirk Steyr-Land) sind Donnerstagnachmittag vier Personen zum Teil schwer verletzt worden. Außerdem verendeten rund 30 Lämmer und Schafe sowie zwei Kälber. Durch den Wind griffen die Flammen auch auf das Dach des Wohntraktes über, so dass sowohl der Stall als auch der Dachstuhl des Bauernhauses komplett zerstört wurden. 18 Feuerwehren mit etwa 250 Mann waren im Einsatz, informierte die Polizei.

Im Zuge der ersten Lösch- und Rettungsarbeiten erlitt der 70-jährige Altbauer Verletzungen und musste nach der Erstversorgung in ein Krankenhaus nach Graz geflogen werden. Die 90-jährige Großmutter verletzte sich bei einem Sturz und die 68-jährige Altbäuerin wurde wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Während der Löscharbeiten kollabierte ein Feuerwehrmann. Die Brandursache und die Schadenshöhe standen noch nicht fest. (APA)

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte