Plus

Rieder Bauern fühlen sich von Straßensanierung überfahren

Großen Ärger gibt es in Ried wegen einer Straßensanierung. Von einer Ho-ruck-Aktion sprechen Bauern. Der Bürgermeister verteidigt sich.

  • Artikel
  • Diskussion
Die Sanierungsarbeiten am Fraunsweg sorgen derzeit für Kritik in der Gemeind­e Ried im Oberinntal.
© Reichle

Von Matthias Reichle

Ried im Oberinntal – Von einer „Nacht-und-Nebel-Aktion“ spricht einer der Betroffenen. „Wir sind überrumpelt worden.“ In Ried im Oberinntal ist der Ärger immer noch nicht verraucht. Die Sanierung der Straße in den Ortsteil Frauns wirbelt dort einigen Staub auf – mehr, als ein rund ein Kilometer langes Wegstück eigentlich sollte.

In der Kritik der Grundeigentümer – mehrere Bauern, die entlang der Strecke ihre Gründe haben – steht dabei die Gemeindeführung. „Wir haben ein Info-Schreiben bekommen, dass morgen die Sanierung begonnen wird“, betont der Betroffene, davor habe es weder eine Verhandlungen noch eine Begehung gegeben.


Kommentieren


Schlagworte