Tsitsipas trauert um vor Paris-Finale verstorbene Großmutter

Der 22-Jährige Grieche erfuhr fünf Minuten vor Betreten des Platzes vom Ableben seiner Oma: "Trophäen in die Luft zu stemmen und Siege zu feiern ist etwas, aber nicht alles."

  • Artikel
  • Diskussion
Stefanos Tsitsipas trauert um seine Großmutter.
© JB Autissier via www.imago-images.de

Paris - Der griechische Tennisprofi Stefanos Tsitsipas hat nach dem verlorenen Endspiel bei den French Open mitgeteilt, dass seine Großmutter kurz vor dem Finale am Sonntag gestorben ist. Der 22-Jährige schrieb in der Nacht zum Montag bei Instagram: "Fünf Minuten vor dem Betreten des Platzes hat meine geliebte Großmutter ihren Kampf mit dem Leben verloren."

🔗>>> Djokovic drehte nach 0:2-Satz-Rückstand auf und gewann die French Open

Tsitsipas unterlag in Paris trotz einer 2:0-Satzführung dem Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic aus Serbien und verpasste so seinen ersten Titel bei einem Grand-Slam-Turnier. "Im Leben geht es nicht ums Gewinnen oder Verlieren. Es geht darum, jeden einzelnen Moment zu genießen, egal ob allein oder mit anderen", schrieb Tsitsipas. "Trophäen in die Luft zu stemmen und Siege zu feiern ist etwas, aber nicht alles."

Der nach dem Match untröstlich wirkende Weltranglisten-Vierte ergänzte neben einem Foto von sich mit dem silbernen Tablett für den unterlegenen Finalisten: "Ich möchte sagen, dass unabhängig vom Tag, den Umständen und der Situation alles ihr gewidmet ist und nur ihr." Er dankte seiner Großmutter dafür, dass sie seinen Vater aufgezogen habe, der auch sein Trainer ist. "Ohne ihn wäre das nicht möglich gewesen", schrieb Tsitsipas. (APA/dpa)

Pressestimmen nach dem French-Open-Finale der Männer

SERBIEN:

"Kurir": "Unzerstörbar! Nach dem Sieg in Paris ist Novak auf dem Weg, der beste Spieler in der Geschichte des Tennis zu werden"

"Politika": "Djokovic schreibt Geschichte". (...) "Unser Star ist der erste Tennisspieler der Geschichte, der die 14 wichtigsten Titel jeweils mindestens zwei Mal errungen hat. (...) Niemand ist wie Novak Djokovic!"

"Danas": "Es war das achte Zusammentreffen von Djokovic und Tsitsipas und der sechste Sieg des besten Tennisspielers des Planeten, der er zumindest in diesem Augenblick ist. Noch ein paar weitere Grand-Slam-Titel, und die Krönung zum "König des Tennis" könnte erfolgen."

Sportportal "mozzartsport.com": "Der perfekteste Tennisspieler der Geschichte: Djokovic gewinnt alle vier Grand-Slam-Turniere der Saison. Gewinnt er auch noch in Wimbledon und die US Open (und Gold in Tokio), kann er seinen Gegnern den Schläger überreichen und sagen: 'Kommt schon, spielt ein bisschen!'"

GRIECHENLAND:

Stefanos Tsitsipas und seine Tennis-Kollegin Maria Sakkari sorgten in Griechenland für einen Boom des Sports ähnlich wie einst Boris Becker und Steffi Graf in Deutschland. Nach dem Finale gegen Djokovic bei den French Open in Paris am Sonntag gratulierten sämtliche Spitzenpolitiker des Landes dem jungen Griechen trotz der Niederlage zu seiner "gewaltigen Leistung".

"SporTime": "Du wirst zur Legende!"

"To Fos": "Gott hat den Titanen besiegt!"

"Ta Nea": "Du hast uns über die Maßen stolz gemacht"

"Live Sport": "Du bist die Nummer 1 in unseren Herzen"

"Eleftheros Typos": "Er hat wie Tier gekämpft, die Spitze erwartet ihn"


Kommentieren


Schlagworte