Ölbrenner geriet in Innsbrucker Wohnung in Brand: Elfjähriger schlug Alarm

  • Artikel

Innsbruck – Ein Elfjähriger hat am Dienstagabend in Innsbruck einen Brand bemerkt und Alarm geschlagen. In einer Wohnung hatte sich ein Ölbrenner entzündet. Als der Bursche heimkam, war das Stiegenhaus bereits in dicke Rauchschwaden gehüllt; zudem hörte er den Rauchmelder piepen. Der Schüler setzte einen Notruf ab, woraufhin die Berufsfeuerwehr Innsbruck anrückte und das Feuer löschte. Es gab keine Verletzten. Wie hoch der Schaden ist, ist nicht bekannt. (TT.com)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte