Neun ÖM-Medaillen nähren die Hoffnung auf eine EM

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Hoffnungsträgerin über die Mittelstrecke: Tabea Huys (vorne).
© Laux

Zweimal Gold, viermal Silber und dreimal Bronze lautet die Tiroler Edelmetall-Ausbeute bei den Österreichischen Meisterschaften der Altersklassen U18 und U23 in Rif bei Hallein. Nicht weniger als fünf Medaillen konnten die Jüngeren erringen, wobei David Smith (TI) mit zwei hervorstach, außerdem Magdalena Rauter mit dem neuen U16-Rekord im Stabhochsprung. Im Stabhochsprung blieb auch Riccardo Klotz in der U23 eine Klasse für sich.

Die Hoffnung lebt, dass sich der Aufwärtstrend auch bald in internationalen Beschickungen niederschlägt.Hintergrund: Derzeit haben elf Athleten die geforderten Normen für die U23-Europameisterschaft erbracht, jeweils 13 die Limits für die kontinentalen Meisterschaften der U18 und U20. Tiroler ist vorerst allerdings keiner dabei. (floh)


Kommentieren


Schlagworte