Sportlicher Zeitplan für Kindergarten-Erweiterung in Telfs

  • Artikel
  • Diskussion
Mit Spielzeugbaggern und -werkzeug erschufen die Kindergartenkinder bei der gestrigen Spatenstichfeier einen Minikindergarten.
© Domanig

Telfs – Da zählt jeder Tag: Binnen nur rund drei Monaten soll der umfassende Um- und Ausbau des Telfer Kindergartens Markt vonstattengehen. Im Kern in den 50er-Jahren errichtet, ist der Kindergarten der älteste in Telfs – und mit sieben Gruppen auch einer der größten.

In Sachen Bausubstanz, Heizung oder Hitze an Sommertagen habe klarer Handlungsbedarf bestanden, betonte BM Christian Härting beim gestrigen Spatenstich. Nun wird der Mitteltrakt des Gebäudes abgerissen und nach Plänen des Büros Architekturhalle zweigeschoßig in Holzfertigteilbauweise neu errichtet: Für die sieben Kindergartengruppen bedeutet das u. a. neue und größere Bewegungsräume, Teilungsräume, die ein Atelier und eine „Bücherhöhle“ ermöglichen, und einen neuen Essensraum. Außerdem kommen zwei Kinderkrippengruppen neu hinzu. 145 Kinder werden somit im Herbst am erweiterten Standort einziehen.

Die Marktgemeinde Telfs investiert rund 4,5 Mio. Euro, wobei laut Härting mehr als 2 Mio. Euro an Bundes- und Landesförderungen fließen.

Bereits heute ziehen die Kinder aus, sie werden die letzten drei Wochen bis zu den Sommerferien mit ihren Pädagoginnen in Form von Sporttagen und Freiluftaktivitäten verbringen. Für das Kindergarten-Team sei es „eine harte Zeit“, meinte Härting – die Vorarbeiten für den Bau laufen schon länger –, dafür gebe es ab September eine Qualitätsverbesserung für alle Beteiligten. Auch Bildungsreferent Klaus Schuchter freut sich auf ein neues „Schmuckstück“.

Einige Kindergartenkinder kamen gestern Nachmittag eigens zum Spatenstich, begeisterten in Bauarbeitermontur mit Tanzeinlagen und symbolischen „Bauarbeiten“ – und erhielten von der Gemeinde zum Dank kleine Geschenke. (md)


Kommentieren


Schlagworte