Fünfjähriges Mädchen bei Autounfall in Kärnten getötet

Im Lavanttal kam es am Freitag zu einem tragischen Verkehrsunfall. Beim Frontalzusammenstoß zweier Autos wurden drei Personen verletzt, ein fünfjähriges Mädchen überlebte den Unfall nicht.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Die beiden Lenker, sowie eine Beifahrerin wurden beim Unfall verletzt. Die fünfjährige Tochter der Beifahrerin erlag ihrer schweren Verletzungen.
© APA/FEUERWEHR WOLFSBERG

Bad St. Leonhard – Ein fünfjähriges Mädchen ist Freitagfrüh bei einem Verkehrsunfall bei Bad St. Leonhard (Bezirk Wolfsberg) getötet worden. Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilte, prallte ein 23-jähriger Kärntner frontal gegen ein entgegenkommendes Auto, gelenkt von einer 16-Jährigen. Die beiden Lenker und die 32-jährige Schwester der Lenkerin wurden verletzt. Die Tochter der Beifahrerin starb, nachdem sie mit einem Rettungshubschrauber in das Landeskrankenhaus Graz geflogen worden war.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.
© APA/FEUERWEHR WOLFSBERG

Laut Polizei war der 23-Jährige gegen 4.45 Uhr mit seinem Auto auf der Abfahrt der Südautobahn (A2) in Richtung Bundesstraße unterwegs, als er aus vorerst ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn kam. Dort prallte er gegen den Pkw der 16-Jährigen aus dem Bezirk Murtal, die im Zuge einer L17-Ausbildungsfahrt unterwegs war. Die drei Verletzten wurden von der Rettung in das Landeskrankenhaus Wolfsberg eingeliefert.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Bad St. Leonhard und Wolfsberg mit insgesamt 40 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen. An beiden Unfallautos entstand Totalschaden. (APA)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte