Plus

WSG-Sportmanager Köck: "Unser gallisches Dorf steht“

Am Montag startet die WSG Tirol die Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Saison. Nach vielen Abgängen gibt es noch viel zu tun. Die TT fragte bei Sportmanager Stefan Köck genauer nach.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Blickt trotz bescheidener Mittel mit dem hauseigenen Kampfgeist in die Bundesliga-Zukunft – Stefan Köck, Sportmanager der WSG Tirol.
© GEPA pictures/ Michael Meindl

Nach einer sensationellen Saison mit dem Einzug ins Meister-Play-off kamen mit Nikolai Baden Frederiksen, Zlatko Dedic, Florian Rieder, David Schnegg (Venedig), David Gugganig (WAC) und zuvor schon mit Kelvin Yeboah (Sturm) ein halbes Dutzend an Stammspielern abhanden. Muss man sich Sorgen machen?


Kommentieren


Schlagworte