Deutsche überschlugen sich in Zellberg mehrmals mit SUV

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Der SUV wurde schwer beschädigt, die beiden Insassen kamen mit leichten Verletzungen davon.
© ZOOM.TIROL

Zellberg – Eine 31-jährige Deutsche und ihr 36-jähriger Mann haben am Samstagabend mehrere Überschläge in ihrem SUV mit nur leichten Verletzungen überstanden. Die Lenkerin war in Zellberg auf einem privaten Feldweg bergwärts im Gras hängen geblieben. Trotz Allradzuschaltung misslang der Anfahrversuch, und das Fahrzeug rollte rückwärts über ein 30 Grad steiles Feld, auf dem es sich dann mehrmals überschlug.

Erst nach etwa 100 Metern kam das Auto auf der Gemeindestraße zum Stillstand. Die beiden Insassen wurden von der Rettung ins Bezirkskrankenhaus Schwaz eingeliefert, das Fahrzeug wurde erheblich beschädigt. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte