Plus

Holzrücken: Gegen diese Pferdestärke aus Pfunds sehen Traktoren alt aus

Es ist eine fast vergessene Kunst: das Holzrücken mit Pferden. Hubert Thöni und Simone zeigen, was ein Kraftpaket auf vier Hufen alles schafft. Die Norikerstute hat aber nicht nur Muskeln, sondern auch Grips.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion
Der Pfundser Hubert Thöni und Norikerdame Simone beherrschen das alte Handwerk des Holzziehens.
© Matthias Reichle

Von Matthias Reichle

Simone schnauft wie eine Dampflok, strotzt vor Kraft wie ein Bulldozer und hat Bodenhaftung wie ein Allradfahrzeug – langsam, aber unaufhaltsam klettert sie den Hang hinauf, setzt einen Huf vor den anderen. Die Nüstern blähen sich, zweimal rutscht sie fast ab, dann hat die 950 Kilo schwere Norikerdame den unwegsamen Bichl geschafft.

Norikerdame Simone ist nicht aus der Ruhe zu bringen.
© Matthias Reichle

Am Rücken des Frudigers, auf 2100 Metern Seehöhe, haben schwere Holzerntemaschinen keine Chance gegen das Kraftpaket auf vier muskulösen Beinen. Selbst wendige Traktoren verweist die elfjährige Stute auf die Ersatzbank – hier ist es richtig steil. Wo es mit Benzin und Diesel nicht mehr geht, schafft man es allerdings mit Hafer und Heu.

„Langsam, Simone!“ Hubert Thöni weicht seiner besten Arbeiterin nicht von der Seite. Das Dreamteam aus der Obergrichter Gemeinde Pfunds beherrscht eine fast vergessene Kunst: das Holzrücken.

📽️ Video | Ein eingespieltes Team


Kommentieren


Schlagworte