Lechtalerinnen holen Landessieg mit eigenem Comic

  • Artikel
  • Diskussion
Lena Kapeller (l.) und Belinda Baldessari holten den Landessieg ins Lechtal.
© KFV/APA-Fotoservice/Hetfleisch

Elbigenalp – Seit 2018 stellt das Kuratorium für Verkehrssicherheit, kurz KFV, für die Verkehrs- und Mobilitätsbildung die kostenfreien Lehr-und Lernunterlagen „Mit Risi & Ko unterwegs“ zur Verfügung. Schüler der 5. bis 8. Schulstufen hatten nun österreichweit die einmalige Gelegenheit, im Rahmen eines Comic-Zeichenwettbewerbs die Unterrichtsmaterialien aktiv mitzugestalten. Die Aufgabe: eine Comicgeschichte rund um das Thema Radfahren erfinden und zeichnen.

Rund 200 Zeichnungen wurden österreichweit im Unterricht angefertigt und eingereicht. Eine Jury, bestehend aus Verkehrssicherheitsexperten und einem professionellen Comiczeichner, ermittelte nun einen Siegercomic für jedes Bundesland und einen Österreich-Gesamtsieger.

Lena Kapeller und Belinda Baldessari von der Mittelschule Lechtal dürfen sich als Tirol-Siegerinnen über einen Geschenksgutschein für sich und die ganze Klasse freuen. KFV-Experte Martin Pfanner überreichte den beiden Lechtalerinnen persönlich den Preis und bedankte sich bei Lena und Belinda für ihren Einsatz und ihre hervorragende Kreativleistung.

Aber nicht nur die beiden Gewinnerinnen, sondern alle angehenden Kreativ-Talente dürfen sich über eine kleine Anerkennung freuen: Alle, die eine Zeichnung eingereicht haben, erhalten als Dankeschön für ihre Teilnahme ein Fahrradlicht. Der Bundessieg ging an Simon Rauberger vom BG/BRG Mössinger in Klagenfurt.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Ab Herbst werden neue Lehrunterlagen zum Thema Radfahren zur Verfügung stehen. Dabei wird der Siegercomic aus Kärnten eine tragende Rolle spielen. (TT, fasi)


Kommentieren


Schlagworte