750 neue Kilometer für Genussradler im Tannheimer Tal

  • Artikel
  • Diskussion
Bei der Eröffnung: Michael Keller, GF TVB Tannheimer Tal, TVB-Obmann Walter Barbist, Landrätin Maria Rita Zinnecker, Euregio-Präsidentin Indra Baier-Müller, Bernhard Joachim (GF Allgäu GmbH, v. l.).
© Allgäu GmbH/Wolfgang Kleiner

Oberjoch – Regionen wie das Allgäu und Tirol lassen sich kaum besser erkunden als auf dem Fahrrad. Im Rahmen des Interreg Österreich-Bayern, eines Programms für transnationale Zusammenarbeit, und unter Federführung der Allgäu GmbH und des TVB Tannheimer Tal wurde nun ein neues Angebot für gemäßigte Mountainbiker geschaffen: Naturbiken Allgäu/Tirol.

Zwei Haupt- sowie 24 gut ausgeschilderte Routen leiten Mountainbiker auf rund 750 Kilometern durchs Allgäu und nach Tirol. Die Strecken verlaufen vorwiegend auf Forst- und Alpwegen. Je nach Relief und Topographie finden sich kurze Strecken mit rund elf Kilometern wie auch Touren mit über 40 Kilometern. Sie verlaufen größtenteils in einer Höhenlage zwischen 800 und 1500 Metern. Auf www.naturbiken.tirol finden sich alle Strecken mit detaillierter Beschreibung und stehen zum Download bereit.

„Uns geht es nicht darum, steile Rampen zu bewältigen oder in Rekordzeit einen Gipfel zu erstürmen“, erklärt Michael Keller, Geschäftsführer des TVB Tannheimer Tal. „Auch das Miteinander zwischen Bikern und Wanderern ist uns wichtig.“ Alle Beteiligten erhoffen sich durch das neue Wegenetz unter anderem, dass es weniger Konflikte zwischen Radlern und Alpwirten, Jägern und Grundeigentümern gibt.

Kürzlich wurde das Projekt nach fünfjähriger Planung mit der Befahrung der Zinkenrunde eröffnet. (TT, fasi)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte