Laptop-Klassen: Gymnasium Reutte rüstet digital stark auf

  • Artikel
  • Diskussion
Die ersten und zweiten Klassen des Gymnasiums Reutte werden ab Herbst als reine Laptop-Klassen geführt.
© BG/BRG Reutte

Reutte – „Seit den Lockdowns und dem daraus resultierenden Home-Schooling hat sich bestätigt, wie wichtig die Begegnung von Schülern und Lehrern im Klassenzimmer ist. Trotzdem gilt es, für den Herbst vorbereitet zu sein und digitale Grundkompetenzen zu schulen“, sagt Manfred Pfeifer, Direktor am BG/BRG Reutte. Die Schule habe sich deshalb dazu entschlossen, an der Digitalisierungsoffensive der Bundesregierung teilzunehmen. Die Schüler der vier ersten und drei zweiten Klassen werden mit Laptops ausgerüstet und ab September als reine Laptopklassen geführt. Pfeifer: „Was immer der Herbst bringen mag – das Gymnasium Reutte ist gerüstet.“

In den ersten Wochen des neuen Schuljahres werden die Schüler in den so genannten „Digi-Days“ in das Arbeiten mit dem Laptop eingeführt, um die digitalen Geräte als sinnvolles Arbeitsmittel benützen zu können. Die Schüler erwerben dabei Grundkompetenzen wie den Umgang mit den Lernplattformen Moodle und MS-Teams, erhalten die Einschulung ins Dateimanagement und lernen die Kommunikationskanäle kennen. Bis zum Schuljahr 2023/24 werden sämtliche Klassen der Unterstufe mit Laptops ausgestattet. „Die Digitalisierungsoffensive in der Unterstufe erweist sich als sinnvolle Weiterführung unserer bisherigen Schulpolitik“, so Pfeifer. Aufgrund der sehr guten Ausstattung habe der Unterricht während Corona mit Kameras und Whiteboards per Live-Stream absolviert werden können. Aber auch in der Oberstufe kommt der Informatikunterricht nicht zu kurz. Neben dem Pflichtfach Informatik wird in der fünften Klasse auch ein Wahlpflichtfach mit Schwerpunkt Medien- und Webdesign offeriert. Dieses wird ab Herbst erstmals mit dem Wahlpflichtfach FabLab kombiniert, so wird Kreativität mit Digitaltechnik verknüpft. (TT, fasi)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte