Zwei Verletzte bei Auffahrunfall auf Inntalautobahn bei Wattens

Ein Autofahrer fuhr Donnerstagfrüh ungebremst auf ein Auto auf. Der 36-Jährige und der Beifahrer des zweiten Fahrzeuges wurden verletzt.

  • Artikel
  • Diskussion
Der Pkw-Lenker übersah ein Auto und prallte ungebremst in das Heck
© ZOOM.TIROL

Wattens – Bei einem Auffahrunfall auf der Inntalautobahn (A12) wurden Donnerstagfrüh zwei Personen verletzt. Ein 36-Jähriger war gegen 6 Uhr mit seinem Auto in Richtung Kufstein unterwegs. Laut eigenen Angaben wurde er auf Höhe der Auffahrt Wattens von der Sonne stark geblendet. Daher lenkte er sein Fahrzeug auf den Beschleunigungsstreifen. Der Österreicher übersah dann ein Auto und prallte ungebremst in das Heck, teilte die Polizei mit.

Beide Fahrzeuge gerieten ins Schleudern und kamen am ersten bzw. am Beschleunigungsstreifen, entgegen der Fahrtrichtung, zum Stillstand. Der 36-Jährige sowie der Beifahrer des zweiten Fahrzeuges erlitten Verletzungen unbestimmten Grades. Sie wurden mit der Rettung ins Krankenhaus Schwaz gebracht. Die Inntalautobahn war während der Aufräumarbeiten bis 7.15 Uhr nur einspurig über den zweiten Fahrstreifen passierbar. Es kam zu Rückstauungen. (TT.com)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte