NEOS-Nationalrat Sepp Schellhorn tritt zurück, Tirolerin Seidl folgt nach

Der Nationalrat und die NEOS verlieren einen prominenten Abgeordneten. Der Salzburger Unternehmer Sepp Schellhorn verabschiedet sich aus der Politik, die Innsbruckerin Julia Seidl übernimmt sein Mandat im Nationalrat.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion
Sepp Schellhorn zieht sich aus der Politik zurück.
© APA/Hochmuth

Wien ‒ Die NEOS verlieren auf dem politischen Bundes-Parkett ein wichtiges Sprachrohr. Nationalratsabgeordneter Sepp Schellhorn (54) tritt zurück und legt sein Nationalratsmandat nieder. Der Salzburger Gastronom und umtriebige Unternehmer gibt hierfür persönliche Gründe an. Er wolle sich wieder seinen Betrieben widmen, sagte er in einer Stellungnahme am Donnerstag.

"Ganz Österreich leidet akut an einem massiven Fachkräfte-Mangel. Ich will meine Belegschaft in dieser Situation nicht länger alleine lassen. Gerade in der Gastronomie arbeiten wir derzeit alle am Anschlag mit leider wenig Perspektive auf Besserung", begründete Schellhorn seinen Schritt.

📽️ Video | Schellhorn zu seinem Rückzug aus der Politik:

Er habe in den letzten Monaten der Pandemie hunderte persönliche Gespräche geführt und tausende Emails von Unternehmern in Nöten beantwortet, die ihm auch selber "an die Nieren gegangen sind". Der "anhaltende Klassenkampf gegen die Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber als vermeintliche Ausbeuter" und die zunehmend kräfteraubende Stimmung in der Politik hätten ihn zuletzt in seinem persönlichen Entschluss bestärkt.

NEOS-Bundesparteichefin Beate Meinl Reisinger dankte Schellhorn als "kräftigste Stimme und größtes Herz für Unternehmertum und Menschlichkeit" im Nationalrat und weit darüber hinaus: "Was er und seine Familie in den letzten Jahren geleistet haben, hat meinen allerhöchsten Respekt und meine Bewunderung", erinnert die pinke Parteichefin auch an Schellhorns persönlichen Einsatz in der Flüchtlingsfrage und für die Möglichkeit einer Lehre für junge Asylwerber.

Innsbruckerin Seidl übernimmt Mandat

Wer Schellhorn im Nationalrat nachfolgen wird, steht bereits fest: es ist dies die Innsbrucker Gemeinderätin Julia Seidl, die jüngst schon in den Vorstand der Bundespartei gewählt worden war. (TT, mami)


Kommentieren


Schlagworte