Auch als RTL-Gesicht: Florian Silbereisen moderiert weiter ARD-Shows

Das wird viele Menschen freuen: Florian Silbereisen ist neben seinem neuen Jury-Job bei „DSDS“ auch weiter für Schlagerfans im Ersten da.

  • Artikel
  • Diskussion
Florian Silbereisen wird auf mehreren Sendern zu sehen sein.
© APA/dpa/Kneffel

Köln – Gute Nachricht für Fans der ARD-Schlagerfeste: Florian Silbereisen wird neben seinem festen Jury-Job in der RTL-Sendung „Deutschland sucht den Superstar“ auch weiterhin Shows im Ersten moderieren. „Der MDR wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Florian Silbereisen selbstverständlich fortsetzen“, sagte ein Sprecher des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) am Donnerstag in Leipzig der Deutschen Presse-Agentur. Der Sender produziert mit dem 39-jährigen Silbereisen die „Feste“ im Ersten, die an Samstagabenden regelmäßig deutlich mehr als fünf Millionen Schlagerfans anziehen.

Am Mittwoch war bekanntgeworden, dass der Schlagerstar und Moderator zum völlig neuen Team der nächsten Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ („DSDS“) gehören wird. „Gemeinsam mit Ilse DeLange und Toby Gad tritt er schon bald seinen ersten Arbeitstag in der „DSDS“-Jury an“, ergänzte RTL in einer Mitteilung vom Donnerstag.

Silbereisen kennt sich mit dem „DSDS“-Jurorenjob aus: Im Frühjahr 2020 war er in mehreren Ausgaben als Ersatz für Xavier Naidoo eingesprungen. Damals zog er das Fazit: „Es war eine tolle Erfahrung.“ Co-Juror und Musikproduzent Toby Gad hat laut RTL mit Stars wie Fergie, John Legend, Beyoncé oder Madonna gearbeitet.

Darüber hinaus wird die Musikerin Ilse DeLange in der „DSDS“-Runde Platz nehmen. Die niederländische Countrysängerin hat 2014 mit der Gruppe The Common Linnets den zweiten Platz beim Eurovision Song Contest belegt. Erfahrung mit Casting-Shows hat sie auch. Seit 2013 ist sie Coach der niederländischen Ausgabe von „The Voice“.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Ex-„DSDS“-Jurorin Oana Nechiti staunt über Silbereisens Engagement. Sie hätte „nicht gedacht, dass er sich weiterhin vorstellen kann, neben seinen ZDF-Verpflichtungen, eine komplette „DSDS“-Staffel zu drehen“, sagte Profitänzerin Nechiti am Donnerstag dem Nachrichtenportal watson. Für den Mainzer Sender steht Silbereisen regelmäßig als „Traumschiff“-Kapitän Max Parger vor der Kamera. Über Silbereisen, mit dem sie 2020 in der Jury saß, sagt sie: „Ich habe ihn als sehr professionell, aber auch warmherzig erlebt. Mich hat damals beeindruckt, wie schnell er sich in die Rolle reinversetzt hat, und ich habe ihn dabei als sehr engagiert empfunden.“

Über einen Aspekt der neuen Jury-Kombination wundert sich Nechiti: „Ich hätte erwartet auch jemand jüngeres in der Jury zu sehen, da die Kandidaten alle unter 30 Jahre alt sind. Da wäre ein junger Juror wie Pietro Lombardi vielleicht auch gut, um die jüngere Zielgruppe anzusprechen“, sagte die Tänzerin im watson-Interview. Florian Silbereisen ist 39, Toby Gad 53 und Ilse DeLange 44 Jahre alt.

Der „DSDS“-Sieger von 2020, Ramon Roselly („Eine Nacht“), freut sich derweil ganz einfach für Silbereisen. Er habe ihm geschrieben und ganz viel Erfolg gewünscht, sagte der 27-jährige Roselly am Donnerstag dem Schlagerradio NDR Plus. Er ist Stammgast im „Schlagercountdown“ und anderen ARD-Shows von Florian Silbereisen. „Mit dem Florian ist es immer sehr lustig. Ich bin ohnehin stolz und glücklich, dass ich in diese großen Sendungen überhaupt eingeladen werde. Ich freue mich wie ein kleines Kind. Florian ist der größte Schlagerstar, der moderiert die größten Sendungen und wir unterhalten uns ganz normal über Sport und so. Das ist schon cool.“ (dpa)


Kommentieren


Schlagworte