Besucher können verschmustes Wildkatzen-Baby im Alpenzoo bestaunen

Süßen Nachwuchs gibt es im Innsbrucker Alpenzoo. Die Wildkatzen sind seit einigen Wochen zu dritt.

  • Artikel
  • Diskussion
Das süße Wildkatzen-Baby schmust noch gerne mit seiner Mama.
© Alpenzoo

Innsbruck – Seit einigen Wochen konnten Besucher im Innsbrucker Alpenzoo das Wildkatzen-Gehege nicht mehr besichtigen. Es war abgesperrt, da die Tiere Nachwuchs bekommen hatten. Das Junge brauchte noch Ruhe und Zeit mit den Eltern. Mittlerweile kann die frischgebackene Wildkatzen-Familie aber bestaunt werden. „Wir freuen uns sehr über unsere kleine Wildkatzenfamilie und sind schon gespannt, ob unsere Besucher das Junge im Gehege entdecken,“ meint Zoodirektor André Stadler. (TT.com)

Wildkatzen

Paarungszeit der Europäischen Wildkatze ist für gewöhnlich von Januar bis März, manchmal auch schon im Dezember oder später bis in den Juli hinein.

Die Tragzeit beträgt zwischen 60 und 68 Tagen, und meist werden die Jungen im April oder Mai geboren. In seltenen Fällen finden Geburten bis in den August hinein statt.

Im Wurf befinden sich dann ein bis vier, selten auch bis zu sieben junge Katzen mit einem Geburtsgewicht von 65 bis 163 g. Nach einer bis zwei Wochen öffnen sich dann ihre Augen und nach 20 Tagen laufen sie schon selbstständig herum. Gesäugt werden die kleinen Katzen sechs bis sieben Wochen.


Kommentieren


Schlagworte