Junge Frau luchste ihrem Date mehrere Tausend Euro ab und verschwand

  • Artikel

St. Veit an der Glan – Ein Betrügerin hat am vergangenen Donnerstag ihrem Date in Kärnten Geld abgeluchst und ist dann durch die Hintertür verschwunden. Die Frau hatte dem 29-Jährigen in St. Veit an der Glan vorgemacht, sie brauche ein paar Tausend Euro, um Schulden bei ihrem Ex-Freund zu begleichen. Sie begab sich danach in ein Haus zur angeblichen Geldübergabe, kam aber nicht mehr zurück. Nach vergeblichem Warten verständigte der Kärntner die Polizei, wie die Landespolizeidirektion mitteilte.

Der 29-jährige hatte die Frau auf einer Dating-Plattform kennengelernt. Im Laufe des heurigen Jahres kam es zu neuerlichem Kontakt und auch zu zwei Treffen. Bereits beim ersten Treffen gab die Unbekannte an, dass sie Geld benötigen würde. Am Freitag gegen 15 Uhr traf sich der 29-jährige mit ihr am Gelände eines Kaufhauses in der Lastenstraße in St. Veit. Dort übergab er ihr mehrere tausend Euro und begleitete sie zu einem Wohnhaus in der Prinzhofer Straße. In diesem Haus wohne angeblich eine Freundin, welche dem Ex-Freund das Geld übergeben würde. Nachdem sie nach längerem Warten nicht wieder zurückkehrte, erstattete der Mann die Anzeige. Die Erhebungen im Wohnhaus verliefen negativ -das Wohnhaus kann über eine Kellertür verlassen werden, durch diese ist die Betrügerin offenbar entwischt.

Laut Personsbeschreibung ist die Frau etwa 20 Jahre alt, Kärntnerin, trug sehr lange blonde Haare und ist etwas mollig. Bekleidet war sie u.a. mit schwarzen Leggings und einem pink-braun gestreiften T-Shirt. Die Polizei bittet um Hinweise bzw. Beobachtungen unter der Telefonnummer 059133 2120. (APA)

"Kaiserschmarrndrama": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte