530 Essen pro Tag direkt vor die Haustüre: "Essen auf Rädern" mit Jubiläum

  • Artikel
  • Diskussion
So begann alles vor 50 Jahren: Mit einem VW-Bus startete in Innsbruck das „Essen auf Rädern“.
© Archiv/IKM

Innsbruck – Gerade in der Pandemie hatten Essenslieferungen Hochsaison. Dabei gibt es diese Idee schon seit 50 Jahren in Innsbruck. Am 1. Juli 1971 begann „Essen auf Rädern“ in der Landeshauptstadt. Damals mit einem VW-Bus, Alutassen und verpackten Menüs. Die Idee dahinter: alleinstehende, betagte oder kranke Menschen, die selbst nicht mehr in der Lage dazu sind, zu einem sozial gestalteten Preis mit Essen zu versorgen. Seit Juli 2001 wird das „Essen auf Rädern“ als Innsbrucker Menü Service (IMS) angeboten. Trägerin ist die hundertprozentige städtische Tochtergesellschaft Innsbrucker Soziale Dienste GmbH (ISD).

„Die Einführung von ‚Essen auf Räder‘ war eine kleine Revolution im sozialen Bereich. Der Mut und Weitblick der damaligen Stadtführung ist beachtlich und wir können als Stadt stolz auf diese Erfolgsgeschichte sein“, sagt Vizebürgermeister Johannes Anzengruber (VP).

Im Schnitt werden täglich rund 530 Essen pro Tag direkt vor die Haustür geliefert. Die Lieferung erfolgt in gekühlten Menü-Boxen, die Speisen werden vor dem Verzehr auf einer Induktionsplatte gewärmt. Gekocht wird in der Küche des Wohnheims Pradl. Ein mehrgängiges Menü inklusive Lieferung kostet im Vollpreis 10,60. „Nicht nur der günstige Preis ist ein Markenzeichen des Menü-Service, sondern auch die verlässliche Dienstleistung. Wir legen großen Wert darauf, dass das Essen täglich pünktlich geliefert wird“, hebt ISD-Geschäftsführer Hubert Innerebner hervor. Von knapp 166.000 ausgelieferten Menüs im Jahr 2019 stieg die Nachfrage im Corona-Jahr 2020 weiter an: Insgesamt wurden rund 194.400 Essen zugestellt – so viele wie noch nie.

Die Zukunft bringt die Einführung eines neuen Online-Bestellservice. Bereits im Herbst soll die digitale Bestellmöglichkeit getestet werden. „Wir wollen und müssen mit der Zeit gehen, um unser Angebot noch kundenfreundlicher zu gestalten“, sagt Innerebner. (TT)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte