Plus

Corona-Impfstatus der Lehrer? Nicht bekannt

Wie die Schule im Herbst starten kann, hängt auch von der Lehrer-Impfquote ab. Aktuelle Daten gibt es keine.

  • Artikel
  • Diskussion (4)
Voller Präsenzunterricht: Das muss das Ziel auch im Herbst sein. Hierfür braucht es aber Sicherheit.
© iStock

Innsbruck, Wien – In Tirol kann Bildungsdirektor Paul Gappmaier derzeit nur Mutmaßungen anstellen. Und hoffen. Darauf, dass sich die Lehrerschaft nahezu kollektiv impfen lässt. Denn wie hoch derzeit die Durchimpfungsrate bei den Lehrerinnen und Lehrern in Tirol ist, dazu kann Gappmaier keine Auskunft geben. Weil er es schlicht nicht weiß. Lediglich von der Sonder-Impfaktion im April/Mai, organisiert über die Bildungsdirektion, weiß man, dass sich in Tirol von in Summe rund 10.500 Lehrern damals etwas über 8250 als impfwillig gezeigt und letztlich rund 6600 eine Impfung abgeholt hätten. Der Impf-Status der übrigen Lehrerschaft entzieht sich auch aus datenschutzrechtlichen Gründen der Kenntnis in der Bildungsdirektion. Generell habe Gappmaier aber den Eindruck, die Impfbereitschaft unter den Lehrern sei eine hohe.


Kommentieren


Schlagworte