Plus

Radfahren im Grenzbereich: „Aus unserer Sicht ist hier Gefahr in Verzug“

Eine Engstelle am Hopfgartener Wald sorgt seit Jahren bei Rad- und Autofahrern für Nervenkitzel. Die Grünen fordern erneut eine Lösung, kurz- wie langfristig.

  • Artikel
  • Diskussion
Im vergangenen Jahr setzten die Grünen ein Zeichen für einen Radweg, am 10. Juli findet wieder eine Kundgebung statt.
© Die Grünen

Von Harald Angerer

Hopfgarten i. Br. – „Wir warnen schon seit Jahren, aber es passiert einfach nichts“, sagt Robert Hauser, Sprecher der Grünen in Hopfgarten. Damit bezieht er sich auf eine Engstelle der Brixentaler Landesstraße vor dem Hopfgartener Wald. Hier treffen auf wenigen hundert Metern Rad- und Autoverkehr aufeinander. „Aus unserer Sicht ist hier Gefahr in Verzug“, sagt Hauser. Um auf die Situation aufmerksam zu machen, wollen sie wie schon im Vorjahr auf die Straße gehen.


Kommentieren


Schlagworte