31 Tote und 42 Verletzte bei schwerem Busunfall in Mosambik

  • Artikel

Maputo – Bei einem schweren Verkehrsunfall in Mosambik sind 31 Menschen getötet und 42 weitere verletzt worden. Der Unfall ereignete sich nach Polizeiangaben am späten Samstagabend auf einer Schnellstraße in der Provinz Maputo im Süden des Landes.

Der Fahrer eines Passagierbusses soll rechtswidrig versucht haben, einen mit Sand beladenen Laster zu überholen. Dabei habe der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, der Bus überschlug sich. Unter den Verletzten sind 11 Schwerverletzte, die teilweise zur medizinischen Versorgung in die Hauptstadt verlegt werden mussten. (dpa)


Schlagworte