Plus

Besonderes Quartett: Vier etwas andere Geschichten zum EM-Halbfinale

Die Stars der vier EM-Halbfinalisten kennt jeder – es gibt aber auch genügend andere Akteure, die etwas zu erzählen haben: Die TT blickt auf die Geschichten vier stiller Helden der Fußball-Europameisterschaft.

  • Artikel
  • Diskussion
Francesco Acerbi spielt mit 34 Jahren bei seinem ersten großen Turnier für Italien.
© AFP

Von Tobias Waidhofer

Innsbruck – Fragt man bei Wettanbieter tipp3 nach, ist die EM-Favoritenrolle für die Österreicher klar verteilt: 52 Prozent der Kunden tippen auf Italien, 21 Prozent setzen auf England. Die Spanier kommen auf 17, Außenseiter Dänemark auf zehn Prozent. Alles klar also? Von wegen. Es gab im Laufe der EM schon viele Überraschungen, egal ob nun in kollektiver (Schweiz, Ukraine, auch Dänemark ...) oder in individueller Hinsicht. So auch bei den verbliebenen EM-Halbfinalisten, die TT erzählt vier spezielle Geschichten:


Kommentieren


Schlagworte