Plus

Impfpflicht bleibt die heiße Polit-Kartoffel: Platter dagegen, Grüne abwartend

LH Platter schließt eine Richtlinie für Landesbedienstete aus, Grüne wollen Impfquote abwarten. NEOS für Zwang bei körpernahen Berufen.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Der Andrang beim „Impf-Sonntag“ war groß. Auch deshalb setzt LH Günther Platter lieber auf Freiwilligkeit statt auf Impfpflicht.
© De Moor

Von Manfred Mitterwachauer

Innsbruck – Ausgeprüft haben dürfte es sich im Landhaus, wenn es um den künftigen Umgang mit einem möglichen Impferfordernis für bestimmte Berufsgruppen geht. Landeshauptmann Günther Platter (VP) erteilte gestern am Rande einer Pressekonferenz einer Impfpflicht für Neuanstellungen im Landesdienst auf TT-Nachfrage eine kategorische Absage: „Ich bin strikt gegen eine Impfpflicht.“ Mit ihm als Landeschef werde es „keine Richtlinie geben, wonach eine Impfung bei bestimmten Gruppen eine Voraussetzung ist“. Anstelle dessen wolle man auch weiterhin auf Appelle zur Impfung und Aufklärungsarbeit setzen.


Kommentieren


Schlagworte