Plus

Verkehrsministerium stoppt bereits fixierten Zubringer in Schwaz

Nach 16 Jahren einigten sich Land und Asfinag auf Umplanung der Autobahn-anschlussstelle Schwaz. Das Ministerium lehnt das eingereichte Projekt ab.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Das Projekt für die neue Anschlussstelle Schwaz wurde schon eingereicht, jetzt wird es ausgebremst.
© Fankhauser

Von Peter Nindler

Innsbruck – Seit Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (Grüne) in der Vorwoche einen vorläufigen Baustopp für Neubauprojekte der Autobahngesellschaft Asfinag verkündet hat, gehen die Wogen hoch. Auch in Tirol. Wirtschafts-LR Toni Mattle (ÖVP) spricht von einem starken Stück, sieht er doch den Bau des Tschirgant-Tunnels als sehr gefährdet. Das ist er aber seit Jahren, zuletzt präsentierte die Asfinag dem Land erneut eine deutliche Absage auf Basis einer aktuellen Studie. Das 275-Millionen-Euro-Vorhaben führe zu keiner Verkehrsentlastung, heißt es.


Kommentieren


Schlagworte