Brennerautobahn: Mann ohne Schein verursachte Unfall mit fünf Beteiligten

Nicht weniger als fünf Beteiligte gab es am Mittwochvormittag auf der A13, als ein Mann ohne Führerschein die Kontrolle über seinen Klein-Lkw verlor. Beim Unfall wurden drei Personen unbestimmten Grades verletzt, alle Fahrzeugen wurden schwer beschädigt.

  • Artikel
Drei Personen wurden bei dem Unfall am Mittwoch verletzt.
© Zeitungsfoto.at

Natters – Am Mittwochvormittag, gegen 7 Uhr, ist es auf der Brennerautobahn zu einem Unfall mit mehreren verwickelten Fahrzeugen gekommen. Drei Personen wurden dabei verletzt, die Autobahn war für ungefähr zwei Stunden – bis 9 Uhr – gesperrt.

Ein 30-jähriger Lenker ohne Führerschein war mit einem Klein-Lkw auf der Brennerautobahn in Richtung Norden unterwegs. Bei der Abfahrt Innsbruck-Süd wechselte der Mann mit türkischer Staatsangehörigkeit plötzlich auf die Abzweigung „A13-Westast", prallte hierbei jedoch gegen einen Fahrbahnteiler.

Das Fahrzeug wurde quer über die komplette Fahrbahn geschleudert, und kollidierte schließlich mit dem Pkw einer 30-Jährigen. Ihr Fahrzeug wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen die Leitschiene am rechten Fahrbahnrand gedrückt.

Der Klein-Lkw drehte sich erneut und erfasste ein weiteres Fahrzeug, in dem sich eine 21-jährige Frau befand. Die beiden Fahrzeuge gerieten auf die linksseitige Böschung und landeten schlussendlich auf dem ersten Fahrstreifen der Autobahn in Richtung Norden.

Ein 37-Jähriger, der hinter den drei verunfallten Fahrzeugen unterwegs war, bremste, um einen weiteren Zusammenstoß zu verhindern, scharf ab, wodurch ein 57-jähriger nachkommender Autolenker trotz Vollbremsung nicht mehr rechtzeitig anhalten konnte und dem 37-Jährigen in das Heck fuhr.

Bei dem Unfall wurden die 30-Jährige, der 30-Jährige sowie die 21-Jährige unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung ins Krankenhaus Innsbruck eingeliefert, wo sie ambulant behandelt wurden. An allen Fahrzeugen entstand schwerer bzw. Totalschaden.

Die Brennerautobahn als auch die „A13-Westast“ war bis 9 Uhr für den gesamten, aus Süden kommenden, Verkehr gesperrt. Der Rückstau reichte zurück bis zur A13/Steinach am Brenner. (TT.com)


Schlagworte