Plus

Experte referiert in Innsbruck: „Zurück in die Zukunft“ – mit viel weniger Autos

Mobilitätsexperte Mikael Colville-Andersen referiert heute über die Radhauptstadt Kopenhagen – und was Innsbruck sich abschauen kann.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
„Wenn du einen Ausbau des Radverkehrs nicht als Teil der Lösung siehst, bist du selbst das Problem“, richtet Mikael Colville-Andersen, hier mit Tochter Lulu-Sophia Modler-Andersen, der Stadtpolitik aus.
© Böhm

Innsbruck – Er zählt weltweit zu den gefragtesten Experten, wenn es um die Förderung des urbanen Radverkehrs geht: der kanadisch-dänische Städteplaner und Autor Mikael Colville-Andersen. Sein Buch „Copenhagenize“ gilt als einschlägiges Standardwerk für Verkehrsplaner und Politiker, der gleichnamige Index reiht Großstädte in aller Welt nach ihren Bemühungen, den Radverkehr auszubauen.


Kommentieren


Schlagworte